Weichmacher

Weichmacher sind Hilfsstoffe (auch Additive genannt), die die Eigenschaften von Stoffen wie Autolack verbessern. Statistisch gesehen gehören Weichmacher zu den meistverkauften Chemikalien. Sie setzen den sogenannten Erweichungsbereich herab, so dass die Autolacke eine bessere Elastizität haben. Auf dem Markt sind unterschiedliche Stoffe erhältlich, die zu den Weichmachern zählen.

Weichmacher

Als Zusatz für Autolacke sind Weichmacher unerlässlich. Diese sorgen dafür, dass der Autolack nach dem Verfestigen nicht vom lackierten Teil des Autos abplatzt. Durch Weichmacher löst sich die Spannung beim Autolack. Dies ist wichtig, denn durch die Hitze im Sommer dehnen sich Autolacke und das darunter befindliche Metall aus, während sie sich durch die Kälte im Winter dann wieder zusammenziehen. Ohne diese Zusatzstoffe würde der Lack des Autos nach kurzer Zeit reißen und im schlimmsten Fall sogar abplatzen. Gerade beim Schlusslack darf dieser Zusatz nicht vergessen werden.

Dies gilt auch für Kunststoffteile am Auto. Daher müssen auch Autolacke, die  auf Kunststoffe aufgebracht werden mit diesen Weichmachern gemischt werden. Damit der Autolack auf dem Kunststoff auch haften bleibt, ist es oft notwendig, das entsprechende Teile mit einem Haftvermittler für Kunststoff behandelt werden.

Wie viel Weichmacher dem Autolack zuzuführen ist, hängt von den verschiedenen Produkten und den Teilen, die lackiert werden müssen ab. Je nachdem, wie sehr die zu lackierenden Teile Schwingungen ausgesetzt sind, müssen zwischen 5 und 30 Prozent von dem Weichmacher zugesetzt werden. Manchmal werden diese Zusatzstoffe nicht als Weichmacher, sondern als Elastifizierer bezeichnet. Diese beiden Bezeichnungen meinen ein und dasselbe.

Es ist jedoch zu beachten, dass nicht alle Autolacke diese Stoffe benötigen. Auf den meisten Autolacken ist vermerkt, ob Weichmacher dem Lack zugeführt werden müssen oder ob der Lack ohne solche zusätzlichen Stoffe verwendet werden kann. So steht der Lackierung der unterschiedlichen Teile des Autos nichts mehr im Wege und es können kleinere und größere Teile auch bequem zu Hause erfolgreich lackiert werden.