Unterbodenschutz

Für viele Autobesitzer heisst es heutzutage nicht mehr “bis dass der TÜV uns scheidet”, sondern sie versuchen Ihren Gebrauchtwagen möglichst günstig zu veräußern, bevor dies geschieht. Eigentlich ist der Wagen ja auch top in Schuss, wäre da nicht das leidige Thema Rost am Unterboden. Gerade hier wird häufig an der falschen Stelle gespart und der Unterbodenschutz vergessen. Der Tag des Verkaufs ist dann häufig auch der Tag der Abrechnung.

Unterbodenschutz

Für ein gutes allgemeines Aussehen des Fahrzeuges sorgen die meisten Besitzer, indem sie die Karosserie des Wagens mit Autolack in der trendigen Farbe lackieren lassen. Für einen guten Unterbodenschutz bleibt dann meist kein Geld mehr übrig, obwohl auch hier Autolacke bereits eine gute Lösung bringen. Natürlich sollten es Autolacke sein, die speziell mit einem Rostschutz versehen sind. Und vor dem Auftragen des tiefschwarzen Autolacks sollte der Untergrund von Dreck und Rost befreit worden sein.

Wenn dann der Tag des Verkaufes kommt und der potentielle Kunde sich die Unterseite des fahrbaren Untersatzes näher betrachtet, fallen ihm keine kleinen braunen Stellen mehr ins Auge, wo sich der Rost ein Nest gebaut hat. Doch auch wenn man sich gar nicht von seinem liebgewonnen Gefährten für Straßentouren trennen möchte, sollte man auf einen guten Unterbodenschutz mit Versiegelung achten. Denn eine dauerhafte Beziehung zwischen Auto und Fahrer bedarf nicht nur eines guten Aussehens sondern auch der entsprechenden Pflege. Dazu gehört auch der Unterbodenschutz mit glänzendem Autolack. Denn Rost macht vor keinem Auto halt, wenn er eine Chance bekommt.

Sollte es dennoch passieren, dass der Autofahrer bei einer Routinekontrolle feststellt, dass der Unterbodenschutz schwächelt und sich ein paar Roststellen gebildet haben, heisst es mit Hochdruck einschreiten. Damit kann man den Unterboden am schnellsten reinigen. Dann kann der Rost entfernt werden Nun muss der Unterbodenschutz natürlich wieder erneuert werden. Dazu nutzt man spezielle Autolacke, die tiefschwarz sind und rostabweisend. Wer seinem Auto eine regelmäßige Prüfung und eventuelle Erneuerung des Unterbodenschutzes gönnt, wird sehr viel länger an dem fahrbaren Untersatz seine Freude haben.